All posts in Aktuell

aktuelle Meldungen

Nachlass Andreas Möckel

Prof. Andreas Möckel

Prof. Andreas Möckel
Bild: Konrad Klein.

Aus dem Nachlass von Prof. Dr. Andreas Möckel (1927-2019) wurden dem Archiv am 20. Februar in Würzburg relevante Dokumente und Publikationen aus seiner wissenschaftlichen Tätigkeit zur Aufbewahrung und Erschließung übergeben.

Read more

Neue Archivleitung

Cäcilia Eming

Cäcilia Eming

Seit Mitte Februar ist Frau Cäcilia Eming als Leiterin des Internationalen Archivs tätig. Im Jahr 2003 hat sie ihr Studium zur Diplom-Heilpädagogin an der KatHo NW Abteilung Münster abgeschlossen. Frau Eming arbeitete viele Jahre an Grundschulen und in unterschiedlichen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe. Ihre Schwerpunkte lagen hier in den Bereichen Beratung, Organisation, Begleitung einzelner Kinder, Jugendlicher und Gruppen sowie in der Methode Spiel. Sie verfügt über Leitungs- und Unterrichtserfahrung und absolviert berufsbegleitend einen Master-Studiengang zur Spiel- und Medienpädagogin.

Der Vorstand und das Kuratorium freuen sich auf die Zusammenarbeit

Kontakt: c.eming@archiv-heilpaedagogik.de

 

 

 

Tagungseinladung

Das A(b)normale in der Pädagogik

Zum Abschluss des Projektes der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) lädt die Humboldt-Universität in Kooperation mit dem Internationalen Archiv für Heilpädagogik zu einer Tagung ein mit dem Thema:

„Das A(b)normale in der Pädagogik
Wissenspraktiken – Wissensordnungen – Wissensregime“

Read more

Buchempfehlung

Buch Inklusive Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Kita

Buch Inklusive Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Kita

Ferdinand Klein: „Inklusive Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Kita“

Eine Besprechung der Publikation finden sie hier: Rezension (PDF-Datei, 88 KB)

Prof. Andreas Möckel gestorben

Prof. Andreas Möckel

Prof. Andreas Möckel
Bild: Universität Würzburg

Am 11.12.2019 verstarb im Alter von 92 Jahren der Heil- und Sonderpädagoge Andreas Möckel.

Seine grundlegende Arbeit zur Geschichte der Heilpädagogik und sein lebenslanges Interesse an den Fragen der Herkunft und Entwicklung unseres Faches waren in der Vergangenheit Anlass für Gespräche von Mitgliedern unseres Trägervereins über das Internationale Archiv, das Prof. Möckel bereits 2018 mit einem ersten kleinen Vorlass bedachte.

Eine Würdigung des Instituts für Sonderpädagogik der Universität Würzburg finden Sie hier (externer Link).

 

 

 

 

Was gestern war und heute ist

Kinder- und Jugendliteratur (KJL) als Spiegel der Haltung zum Kind

Im Rahmen der Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbandes Heilpädagogik BHP e.V. vom 22-24.11.2019 fand am 23.11. eine Exkursion mit 17 TeilnehmerInnen zum Internationalen Archiv für Heilpädagogik statt.

Zum o.g. Thema referierte die Vorsitzende des Archiv-Trägervereins, Frau Dipl.-Heilpädagogin Gabriela Zenker.

Lesen Sie hier vorab den Text zur Veranstaltung, der demnächst auch als Teil der Tagungsdokumentation im BHP Verlag erscheinen wird.

PDF-Dokument (960 KB)

 

 

 

Statement „Rehabilitationspädagogik in der Wendezeit“

Statement „Rehabilitationspädagogik in der Wendezeit“ von Prof. Dr. Ferdinand Klein anlässlich der Jubiläumstagung „70 Jahre Institut für Rehabilitationspädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“ vom 25. Oktober 2019:

PDF-Dokument (250 KB)

 

 

 

Stellenausschreibung

Im Internationalen Archiv ist die Stelle der Leitung neu zu besetzen. Die verantwortungsvolle Aufgabe in unserem Haus bietet Bewerber*innen anspruchsvolle fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Die Ausschreibung finden Sie hier: Stellenausschreibung (PDF, 230 KB)

Prof. A.T.G. van Gennep gestorben

Prof. Ad van Gennep

Am 23.8.2919 verstarb nach langer Krankheit der Nestor der niederländischen Heilpädagogik und langjährige Lehrstuhlinhaber für Geistigbehindertenpädagogik an der Rijksuniversiteit Amsterdam, Univ.-Prof. Ad van Gennep im Alter von 81 Jahren.

Als streitbarer Pädagoge hatte er wesentlichen Anteil an wegweisenden Reformen der niederländischen Behindertenhilfe.

Das Archiv verdankt ihm einen Vorlass aus seinem wissenschaftlichen Werk, der im Juni 2018 übergeben wurde.

Therapeutische Erziehung

Ein Arzt und ein Pädagoge berichten gemeinsam von langjährigen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele wird deutlich, wie Kinder durch therapeutische Erziehung Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit und Gleichwürdigkeit von Beginn an erleben und wie sie von der Entwicklungsunterstützung persönlich profitieren können. Das Buch wendet sich an Eltern, elementar-pädagogische Fachkräfte, pädagogisch-therapeutische Mitarbeiter in Krippe, Kita und Grundschule, an Ärzte und Studierende der Medizin und Pädagogik, insbesondere der Sozial-, Heil- und Sonderpädagogik, der Heilpädagogik/Heilerziehung an Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen.

ISBN/EAN: 9783963046056 | Umfang: 172 Seiten | Preis: 25,00 €

Read more