All posts in Aktuell

aktuelle Meldungen

Statement „Rehabilitationspädagogik in der Wendezeit“

Statement „Rehabilitationspädagogik in der Wendezeit“ von Prof. Dr. Ferdinand Klein anlässlich der Jubiläumstagung „70 Jahre Institut für Rehabilitationspädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“ vom 25. Oktober 2019:

PDF-Dokument (250 KB)

 

 

 

Stellenausschreibung

Im Internationalen Archiv ist die Stelle der Leitung neu zu besetzen. Die verantwortungsvolle Aufgabe in unserem Haus bietet Bewerber*innen anspruchsvolle fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Die Ausschreibung finden Sie hier: Stellenausschreibung (PDF, 230 KB)

Prof. A.T.G. van Gennep gestorben

Prof. Ad van Gennep

Am 23.8.2919 verstarb nach langer Krankheit der Nestor der niederländischen Heilpädagogik und langjährige Lehrstuhlinhaber für Geistigbehindertenpädagogik an der Rijksuniversiteit Amsterdam, Univ.-Prof. Ad van Gennep im Alter von 81 Jahren.

Als streitbarer Pädagoge hatte er wesentlichen Anteil an wegweisenden Reformen der niederländischen Behindertenhilfe.

Das Archiv verdankt ihm einen Vorlass aus seinem wissenschaftlichen Werk, der im Juni 2018 übergeben wurde.

Therapeutische Erziehung

Ein Arzt und ein Pädagoge berichten gemeinsam von langjährigen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Anhand zahlreicher Fallbeispiele wird deutlich, wie Kinder durch therapeutische Erziehung Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit und Gleichwürdigkeit von Beginn an erleben und wie sie von der Entwicklungsunterstützung persönlich profitieren können. Das Buch wendet sich an Eltern, elementar-pädagogische Fachkräfte, pädagogisch-therapeutische Mitarbeiter in Krippe, Kita und Grundschule, an Ärzte und Studierende der Medizin und Pädagogik, insbesondere der Sozial-, Heil- und Sonderpädagogik, der Heilpädagogik/Heilerziehung an Fachschulen, Fachakademien und Hochschulen.

ISBN/EAN: 9783963046056 | Umfang: 172 Seiten | Preis: 25,00 €

Read more

Ferdinand Klein mit Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Im Namen des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier wurde unserem Mitglied und Förderer Prof. Dr. Ferdinand Klein am 1. August in einer Feierstunde in München diese ehrenvolle und hochverdiente Auszeichnung zuteil.

Vorstand und Kuratorium des Archivs gratulieren von Herzen und danken an dieser Stelle dem geehrten Kollegen für die vielfältige Unterstützung bei der Entwicklung des  Internationalen Archivs für Heilpädagogik

weiterlesen über folgenden Link: https://karpatenblatt.sk/professor-klein-mit-bundesverdienstkreuz-am-bande-ausgezeichnet/

 

 

Historische Forschung im Emil E. Kobi Institut

Vertiefende Forschung mit dem Bestand des Internationalen Archivs ist eine Zielperspektive, die der Leiter des Kobi Institutes, Prof. Dr. Heinrich Greving, in einem Beitrag beschreibt. Anfragen zu Forschungsmöglichkeiten können über die Mailadresse info@archiv-heilpaedagogik.de gestellt werden.

Auf die Möglichkeiten historischer Forschung im Internationalen Archiv wird zudem im Rahmen der Mitgliederversammlung am 27. 09.2019 (17:00 Uhr) Frau Prof. Dr. Ellger-Rüttgardt mit einen Vortrag zum Thema „Zur Methodologie historischer Forschung in der Heilpädagogik“ aufmerksam machen. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Sandra Palfi-Springer – Paul Moor – Impulsgeber für eine Sinnorientierte Heilpädagogik

Neue Veröffentlichung der Wissenschaftlichen Reihe des Internationalen Archivs:
Sandra Palfi-Springer: Paul Moor – Impulsgeber für eine Sinnorientierte Heilpädagogik
In Band 5 der Wissenschaftlichen Reihe des Archivs geht die Autorin Sandra Palfi-Springer der Frage nach, inwieweit Paul Moor durch seine Theorie des Inneren Haltes als Impulsgeber für eine Sinnorientierte Heilpädagogik verstanden werden kann.

 

Arbeiten im Archiv?!?

Im Mai besuchte uns eine Gruppe Studierende der Katholischen Hochschule NRW (Münster) mit ihrem Dozenten Herrn Prof. Dr. Heinrich Greving, um unser Angebot der Projekttage zu nutzen. Doch die Gruppe arbeitete nicht nur mit den „trockenen“ Archivbeständen hier vor Ort – ein Besuch in Berlin sowie eine Exkursion nach Polen stand ebenso auf dem Programm!

Read more

Ausstellung zur Geschichte de Heilpädagogik

Seit Mai 2019 ist eine Ausstellung zur Historie der Heilpädagogik im Archiv zu sehen. Im Fokus der Ausstellung steht der ständige Widerstreit in den gesellschaftlichen Kontexten der jeweiligen Epochen zwischen Abkehr von Menschen mit Beeinträchtigung einerseits und einem einschließenden, sozialen Umgang andererseits. Die Ausstellung beginnt in der Prähistorie, über die nur archäologische Funde Aufschluss geben, und endet mit einem Ausblick über die aktuellen Herausforderungen der heilpädagogische Profession.

Die Tafeln zur Geschichte der Heilpädagogik sind das Ergebnis einer Projektarbeit von Studierenden der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) im Internationalen Archiv für Heilpädagogik.

Studierende der KHSB Berlin, v. l. n. r. Marten Ziegler, Chiara Heinzelmann, Leonard Kikel, Lena Meyer und Charlotte Grimm.

Studierende der KHSB Berlin, v. l. n. r. Marten Ziegler, Chiara Heinzelmann, Leonard Kikel, Lena Meyer und Charlotte Grimm.

Teilnehmer*innen waren Charlotte Grimm, Chiara Heinzelmann, Leonard Kikel, Lena Meyer und Marten Ziegler. Dem Arbeitsauftrag lag ein Text der Autoren Heinrich Greving und Petr Ondracek aus dem „Handbuch Heilpädagogik“, erschienen im Bildungsverlag Eins, zugrunde.

Wir danken den Studierenden für die Erstellung der Ausstellung sowie den Autoren bzw. dem Verlag für die Rechte der Verwendung von Textpassagen und Illustrationen

Zum 85. Geburtstag von Prof. Ferdinand Klein

Wir gratulieren herzlich Prof. Dr. Ferdinand Klein zu seinem 85. Geburtstag! Ferdinand Klein, langjähriger Unterstützer des Archivs, lehrte u.a. in Würzburg, Budapest und Ludwigsburg. Marta Horňáková, Inhaberin des Lehrstuhls für Heilpädagogik in Bratislava, hat Ferdinand Klein zum 85. Geburtstag einen Text gewidmet, in welchem Sie dessen Verdienste für die slowakjische Heilpädagogik würdigt. Den Text können Sie unter folgendem Link abrufen:

Marta Horňákova: Zum 85. Geburtstag von Ferdinand Klein