Bestand_Archiv-IntroDas Internationale Archiv für Heilpädagogik | Emil E. Kobi Institut dokumentiert mit seinen Beständen die Geschichte der Heilpädagogik. Den Großteil der Sammlung bilden Nach- und Vorlässe sowie Schenkungen von in der Heilpädagogik tätigen Personen und Institutionen. Zudem verantwortet das Archiv die Bestände des Berufs- und Fachverbands für Heilpädagogik e.V (BHP).

Die Archivbestände stehen jeder Person nach Anmeldung unentgeltlich zur Verfügung. Die Benutzung des Internationalen Archivs für Heilpädagogik ist grundsätzlich nur im Rahmen einer Präsenznutzung möglich. Es gilt die Benutzungsordnung in aktueller Fassung.

Es ist empfehlenswert, vor einem Besuch des Archivs erst schriftlich oder mündlich mit uns Kontakt aufzunehmen. Gerne geben wir Ihnen vorab Auskünfte zu den vorhandenen Beständen.

Das Internationale Archiv für Heilpädagogik ordnet und verwaltet seine Bestände nach einer Mischung aus Provenienzprinzip (= nach der Herkunft) und Pertinenzprinzip (= nach Sachverhalten, Personen, Ereignissen…).

Zur Beständeübersicht

 

Das Archiv nimmt am Archivportal Europa teil. Über das Portal können Sie die Bestände anhand der Übersicht oder über eine Stichwortsuche durchsuchen:

Link zum Archivportal Europa: