All posts in Aktuell

aktuelle Meldungen

Spendenaufruf – „Die deutsche Sonderschule“

Auf dem Wunschzettel des Archivs steht aktuell ein besonderes Zeitschriftenkonvolut. Wir bitten auf diesem Wege um Ihre Spende, um es auf dem „Gabentisch“ unseres Archivars legen zu können.
Es handelt sich um die komplette Ausgabe der Zeitschrift „Die deutsche Sonderschule. Organ der Reichsfachschaft V“ (1933-1944), eine für die historische Forschung und Aufarbeitung der NS-Zeit wichtige Publikation, die wir gerne im Archivbestand vorhalten möchten.

Der Gewinner des diesjährigen Förderpreises hat sich mit seiner Masterthesis im Wesentlichen auf diese Zeitschrift bezogen und wir sehen weiteren Forschungsbedarf, den wir mit diesem Konvolut hier im Internationalen Archiv anregen wollen.

Jeder Beitrag zu diesem Ankauf ist uns auf diesem Konto herzlich willkommen:

Förderverein des Internationalen Archivs für Heilpädagogik
Volks- und Raiffeisenbank Fürstenwalde-Seelow-Wriezen
IBAN: DE31 1709 2404 0007 0220 00
BIC: GENODEF1FW1
Stichwort „Zeitschriftenspende“

Allen Spendern/innen übersenden wir kostenlos als kleines Dankeschön den vierten Band unserer wissenschaftlichen Reihe.

Markus Lohmann
Der heil- und sonderpädagogische Diskurs über verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche während der NS-Zeit

ISBN: 978-3-942484-35-0 | 100 Seiten | Preis 9,50 € | Internationales Archiv, 2018

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Der Vorstand

Neue Beständeübersicht online

Der Umbau unserer Archivtektonik (Beständeübersicht) ist erfolgreich abgeschlossen.

U.a. durch das Zusammenlegen von Bestandsgruppen wurde eine deutlich schlichtere Tektonik errichtet. Diese ermöglicht ein besseres Auffinden der einzelnen Bestände und erleichtert den Zugang von neuen Archivbeständen, etwa bei der Signaturvergabe. Soweit vorhanden bestehen in der Übersicht Verlinkungen zu Findbüchern der einzelnen Bestände. In diesen können Sie dann die einzelnen Verzeichnungseinheiten (VE) des jeweiligen Bestands einsehen.

Read more

Exkursion nach Trebnitz

Im Anschluss an die 52. Bundesfachtagung des BHP fand dieses Jahr erstmalig eine Exkursion in das Internationale Archiv für Heilpädagogik statt. Nach einem Grußwort von Gabriela Zenker, der Vorsitzenden des Fördervereins, stellte Wolfgang van Gulijk den interessierten Teilnehmenden den Campus Trebnitz vor.

Read more

Verleihung des Förderpreises 2018

Im Rahmen der 52. Bundesfachtagung des Berufs- und Fachverbands Heilpädagogik e.V. (BHP) fand die offizielle Preisverleihung des Förderpreises 2018 durch den Vorstand unseres Fördervereins statt. Der Förderpreis wird in Zusammenarbeit mit dem BHP alle zwei Jahre für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich der Heilpädagogik ausgelobt. Die Wahl der Preisträger/innen war dem begutachtenden Kuratorium auch dieses Mal nicht leicht gefallen, wir bedanken uns für die vielen Einsendungen.

Read more

Wiss. Reihe: Heil- und Sonderpädagogik in der NS-Zeit

Neue Veröffentlichung der Wissenschaftlichen Reihe des Internationalen Archivs:

Markus Lohmann: Der heil- und sonderpädagogische Diskurs über verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche während der NS-Zeit

Wissenschaftliche Reihe | Band 4

Mit dieser beeindruckenden Arbeit wagt sich der Autor an die Behandlung eines von der Forschung bisher wenig beachteten Themas. Unter anderem anhand der Zeitschrift „Die deutsche Sonderschule“ untersucht Markus Lohmann quellennah den Diskurs über verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche während des Nationalsozialismus. Dadurch leistet diese Arbeit einen wichtigen Beitrag zur historischen Erforschung der heil- und sonderpädagogischen Profession und zeigt zudem, dass viele Forschungsdesiderate nach wie vor auf ihre Bearbeitung warten.

Der Autor gewann mit diesem Werk den Förderpreis des Internationalen Archivs für herausragende Arbeiten in heilpädagogischen Studiengängen im Jahr 2018.

Neue Bibliothekssoftware

Seit Ende Oktober nutzt die Bibliothek des Archivs für Heilpädagogik die Bibliothekssoftware Koha. Diese löst damit die bestehende Software zur Katalogisierung der Buchbestände unserer Bibliothek ab. Durch das neue Programm ändert sich auch die Nutzeroberfläche unseres OPACS. Über folgenden Link können Sie nun nach Literatur in unserer Fachbibliothek suchen:

http://biblio.archivhp.de:8081/cgi-bin/koha/opac-main.pl

Die neue Software Koha bietet diverse Vorteile. So erlaubt sie etwa eine schnellere Katalogisierung sowie den Datenexport von MARC-Dateien, wodurch die Teilnahme an überregionalen Bibliotheksverbunden möglich ist. Nutzer/innen hingegen profitieren von der Mehrsprachigkeit der neuen Benutzeroberfläche und vor allem von der Möglichkeit, online eigene Konten anzulegen. Durch das persönliche Konto können Nutzer/innen ihre Suchen speichern und dem Archiv gewünschte Neuanschaffungen vorschlagen.

Gemeinsame Sitzung von Kuratorium und Vorstand

Tochter und Enkeltochter von Emil E. Kobi zu Gast im Archiv

Vom 28. bis zum 29. September tagte in Trebnitz das Kuratorium gemeinsam mit dem Vorstand des Fördervereins des Internationalen Archivs für Heilpädagogik. Bei dem zweitägigem, sehr produktiven Treffen standen u.a die aktuellen Entwicklungen des Archivs und des Emil E. Kobi Instituts sowie die Auswahl der Förderpreisträger/innen auf der Tagungsordnung. Die Verleihung des Förderpreises findet am 25. November im Rahmen der Bundesfachtagung des BHP in Berlin statt.

Es hat uns sehr gefreut, dass Frau Anna Scott-Kobi zusammen mit ihrer Tochter Monika das Archiv in Trebnitz im Rahmen der Sitzung besuchte. Die Tochter von Emil E. Kobi, Namensgeber des dem Archiv angegliederten Instituts, gehört dem Kuratorium des Fördervereins an. Der wissenschaftliche Nachlass von Emil E. Kobi befindet sich seit 2012 im Internationalen Archiv für Heilpädagogik und stellt damit einen der ersten Bestände des Archivs dar.

Oliver Birkmann neuer Archivleiter

Der Vorstand des Trägervereins des Internationalen Archivs hat den Kollegen Oliver Birkmann zum 1. September 2018 mit der Archivleitung beauftragt. Er übernimmt dieses Amt von Wolfgang van Gulijk, der in dieser Funktion seit 2013 den Aufbau des Archivs unterstützt hat und jetzt dem Vereinsvorstand angehört.

Oliver BirkmannHerr Birkmann arbeitet seit September 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Archiv in Trebnitz und hat in dieser Zeit u.a. die Strukturen für die Aufnahme, Aufbewahrung und Aufarbeitung von Archivmaterial neu entwickelt und die Zugänge für Nutzer über die entsprechenden Portale auf den Weg gebracht. Als Historiker mit praktischen Erfahrungen in der Museums-, Archiv- und Gedenkstättenarbeit hat unser Archiv mit Herrn Birkmann einen ausgewiesenen Fachmann für die sich zukünftig stellenden Herausforderungen gewonnen.

Der ehrenamtliche Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit für das gemeinsame Ziel eines sich nachhaltig entwickelnden heilpädagogischen Archivs als Ort forschenden Lernens und wünscht Herrn Birkmann Erfolg und Freude bei der Wahrnehmung seiner verantwortungsvollen Aufgabe.

Veranstaltungstipp: Fachtag EVHN

Am 13. Oktober 2018 findet in der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) von 10 bis etwa 15 Uhr ein Fachtag Heilpädagogik statt.

Read more

Josef Spieler in Freiburg i.Ü.

Josef Spieler (1900-1977)

Die Autoren Christoph Tschanz und Daniel Künzler beleuchten in einem Beitrag die erzwungene Ausweisung Josef Spielers, ehemaliger Inhaber der Professur für „Psychologie, Pädagogik und Heilpädagogik“ an der Universität Freiburg i.Ü, aus der Schweiz nach Ende des 2. Weltkrieges. Der Text stellt heraus, dass Spieler aufgrund seiner Verbindungen zum Nationalsozialismus der Lehrstuhl entzogen wurde. Dadurch leisten die beiden Autoren eine notwendige Anmerkung zu der von Manfred Berger verfassten Kurzbiographie zu Spieler in der heilpaedagogik.de 2/2004. Zudem zeigen sie interessante Forschungsdesiderate der schweizerischen Vergangenheitsbewältigung im Bereich der Heilpädagogik auf.

Zum Text von Christoph Tschanz und Daniel Künzler.

Zu den Kurzbiografien von Manfred Berger in der Zeitschrift heilpaedagogik.de.

Bildnachweis: Berger, Manfred (2004). Josef Spieler – Sein Leben und Wirken. heilpaedagogik.de, 2004 (2), S.26.